Die meisten Content Marketer, die ich kenne, setzen YouTube als wirksamen Teil ihrer Kampagnen ein.

Die Verlockung eigene Videos hochzuladen und an die Massen zu bringen ist gerade im Hinblick auf die Kosten im traditionellen Werbegeschäft groß. Gleichzeitig kann man wegen der bewiesenen Effektivität von Content Marketing nicht wiederstehen es selbst zu versuchen, online mit YouTube durchzustarten.

Wenn dies sauber ausgeführt wird, können die eigenen Videos über Jahre hinweg als Content-Quelle angezapft werden.

Wie das gehen soll?

Mit über 300 Stunden hochgeladener Videos pro Stunde ist es einfacher gesagt als getan bei YouTube ein gutes Ranking zu erzielen.

Nachdem Sie diesen Artikel gelesen haben, sollten Sie bestens verstanden haben wie YouTube SEO funktioniert und die spezifischen Schritte kenne, die notwendig sind bevor Sie Ihren nächsten viralen Hit hochladen. Sie sollten danach außerdem im Klaren darüber sein, wie diese Schritte Ihnen helfen werden Ihre online Präsenz wachsen zu lassen auch wenn Sie gerade erst im Online-Bereich beginnen Fuß zu fassen.

Schritt #1: Finden Sie “Keywords”

Brian Dean hat in seiner Case Study erwähnt, dass Keywords das Herz des YouTube SEOs darstellen. Keywords, die richtig platziert sind, bringen gute Resultate in den Suchmaschinen, besonders bei Google.

Brian geht sogar so weit zu sagen, dass Google ein paar populären Keywords einen besonderen Platz in den Suchergebnissen zugesteht:

  • How-to Keywords (“Wie man eine Katze rasiert”)
  • Kritiken (“Bluehost Kritik”)
  • Tutorials (“WordPress richtig nutzen”)
  • Alles, was mit Sport oder Fitness zu tun hat (“Cardio Kickboxen”)
  • Lustige Videos (“Süße Katzen”)

Fragen, die sie sich stellen sollten:

  • Gibt es nennenswerten Traffic für die von mir identifizierten Keywords?
  • Sind die Keywords umkämpft? Gibt es bereits zu viele Informationen zu dem Thema?
  • Habe ich ein Keyword gewählt, dass Google präferiert behandelt?

Wenn Sie die Keywords für Ihr YouTube-Video identifiziert haben, geht es weiter mit dem nächsten Schritt.

Wie man erkennen kann, hat der überwiegende Teil der Links Skateboard-verwandte Begriffe in der Domain, der URL oder im Ankertext. Sie können den Majestic Clique Hunter nutzen, um bis zu zehn Ergebnisse gleichzeitig zu analysieren. So erfahren Sie, ob die Links sich eine gemeinsame Backlink-Quelle teilen. Nun sollten Sie bei dieser Seite anfragen, ob diese nicht auch zu Ihrem Video verlinken möchte (White Hat SEO). Alternativ kann man auch Links durch die bereits bestehenden Kontakte aus der eigenen Industrie bekommen (Gastbeitrag oder gesponserte Posts) oder lassen Sie sich auf den Kauf von private blog network links ein (SEO-technisch eher eine Grauzone). Ziel dieser Analyse ist es herauszufinden, wieso die Videos gut bei Google oder YouTube ranken und was zu Engagement beim Publikum führt (Kommentare, Teilen etc.).

Schritt #2: Produzieren Sie Ihr Video

Videos auf YouTube unterscheiden sich von Blog Posts – man kann nicht nur mit Backlinks erfolgreich sein.

YouTube nutzt etwas, was sie “User Experience Metriken” nennen – verschiedene Statistiken, die bestimmen, ob YouTuber Ihr Video für wertvoll erachten oder nicht.

Die erste Metrik bezieht sich auf die Laufzeit. Genauer gesagt auf den Prozentsatz des Videos, den sich User anschauen bevor sie das Interesse verlieren.  Je größer dieser Prozentsatz ist, desto besser stuft YouTube die Qualität des Videos ein.

Kommentare

Kommentare sind ein wichtiges Signal für YouTube, dass jemand einen Mehrwert durch Ihr Video erfährt. Stellen Sie immer sicher, dass Sie Ihr Publikum um ein Kommentar bitten.

Abonnenten

Abonnenten sind ein sehr starkes Signal für YouTube, dass Ihr Kanal relevanten Content bereitstellt. YouTube gewichtet Ihren Content stärker, wenn Sie eine große Abonnentenzahl erreicht haben.

Teilen, Likes und Favoriten

Diese Punkte sind weitestgehend selbsterklärend und es ist logisch, wieso diese Faktoren einen großen Einfluss auf das YouTube-Ranking haben. Je mehr Likes, Shares und Favorisierungen man erhält, desto besser das Ranking. Umgekehrt gilt dasselbe.

Brian Dean empfiehlt, dass ein Video mindestens eine Länge von fünf Minuten haben sollte oder länger.

Lange Videos und lange Texte schneiden besser ab als kurze Videos mit wenig Text. Wenn Sie also ein langes Video produzieren und die Top Keywords (How to, Kritiken etc.) belegen, sind Sie auf der sicheren Seite!

Schritt #3: Stellen Sie sicher, dass die Beschreibungen spezifisch sind

Wenn Sie Ihr Video hochgeladen haben, gibt es noch ein paar technische Feinheiten zu beachten.

 Video Titel

Der Titel sollte mindestens fünf Wörter umfassen. Er sollte alle Keywords beinhalten ohne vollgestopft zu wirken (keine unnatürliche Wiederholung von Keywords). Die Keywords sollten zu Beginn des Titels platziert werden.


Beschreibung

Die Beschreibung des Videos dient dazu den Content besser zu beschreiben und dem User eine Entscheidungsbasis zu geben, ob der Content relevant ist. Was viele nicht wissen – Die Beschreibung hilft auf beim YouTube-SEO:

Beschreibungen helfen Suchmaschinen wie Google und YouTube zu verstehen, worum es in Ihrem Video geht. Beherzigen Sie diese Tipps bevor Sie Ihr nächstes Video posten.

  • Stellen Sie den Link an die Spitze (maximiert die CTR Ihrer Seite)
  • Implementieren Sie die Keywords innerhalb der ersten 25 Wörter
  • Die Beschreibung sollte mindestens 250 Wörter umfassen

Schritt #4: Machen Sie Ihr Video publik

Es gibt noch einiges zu tun, wenn Sie besser als Ihre Konkurrenz abschneiden wollen.

Denken Sie daran, dass wir Nutzer-Engagement als eine der Schlüsselmetriken identifiziert haben, die YouTube nutzt, um das Video einzuordnen.

Aber wo startet man und woher soll die Interaktion kommen, wenn noch niemand das Video gesehen hat?

Finden Sie die Menschen, die von den Inhalten Ihres Videos profitieren können und gehen sie proaktiv auf diese zu. Zumindest zu Beginn Ihrer YouTube-Karriere.

Brain Dean empfiehlt Foren wie Quora, wo Nutzer gezielt nach Informationen suchen, die Sie mit Ihrem Video beantworten können.

Wenn Sie eine passende Frage gefunden haben, sollten Sie das Video in Ihre Antwort implementieren. So können Nutzer direkt zugreifen und man verliert keinen potenziellen Visitor, der eventuell zu faul ist zwischen zwei Seiten zu wechseln. Neben Quora empfiehlt sich auch Reddit. Neben der Einreichung des Videos im passenden Subreddit, können Sie auch hier auf Fragen antworten und Ihr Video in einem Kommentar anheften (stellen sie sicher, dass ihr Kommentar neutral ist).

Um diesen Prozess zu beschleunigen, sollten Sie JustReachOut.io nutzen. Dieses Tool findet offene Fragen zu Ihren Keywords für Sie

 

Hier ein Beispiel mit Keywords zu „Snapchat“ auf Quora:

Link in Ihrer Email-Signatur

Eine weitere Möglichkeit: Promoten Sie Ihren Content am Ende Ihrer Emails. Dies kostet Sie nichts und gleichzeitig können Sie so jedes neue Video bewerben.

Betten Sie Videos in Ihre Blog Posts ein

Hier beißt der Hund sich in den Schwanz. Wenn Sie keine Follower auf Ihrem Blog haben, ist Ihr YouTube-Video der Köder, um sie auf Ihren Blog zu holen. Trotzdem ist das Einbetten von Videos in Ihre Posts eine geniale Sache, da ein Text so interaktiv wird.

Kriegen Sie andere Blogger dazu Ihre Videos einzubetten

Diese Taktik probieren nicht viel aus, aber wenn es klappt, dann ist es extrem effektiv.

Ihr Video sollte eine Ergänzung zu dem Content des Bloggers sein. Dem Blogger sind Sie wahrscheinlich egal. Aber dem Blogger ist sein Publikum ganz und gar nicht egal.

Aber wie geht man richtig auf Blogger zu und unterbreitet die Idee?

Dieser Artikel ist bei der Beantwortung dieser Frage sehr hilfreich. Wenn Sie bereits ein paar Blogs ausgewählt haben, sollten Sie sich diese Liste mit Email-Templates anschauen.

Gedanken zum Schluss

Mit abnehmender Aufmerksamkeitsspanne der User scheint Video-Marketing das optimale Tool zu sein, da die Rezeption weniger kognitive Leistung erfordert. Daher ist es wichtig YouTube in Ihre digitale Marketing Strategie miteinzubeziehen und heute damit zu beginnen ein großes und treues Publikum aufzubauen.

Die Frage ist: Werden Sie die Tipps beim Upload Ihres nächsten Videos miteinbeziehen oder bleiben Sie ein weiteres Schaf in der Herde?

Dieser Artikel wurde von Dmitry Dragilec mitverfasst. Dmitry ist der Gründer von JustReachOut, einem Tool das kleinen Unternehmen darin unterstützt, selbst im Bereich PR und Influencer Marketing tätig zu werden. Danke an Dmitry für seine wertvollen Erkenntnisse und Nachforschungen zu diesem Artikel. Besonderer Dank geht außerdem in Richtung von Brian Dean von Backlinko.

Save

Save


Follow Me!

Stephen Twomey

Founder MasterMindSEO bei MasterMindSEO
I help companies grow their sales online. I enjoy working out, & spending time with my wife and 3 young sons. Best wishes and see you in the SERPS!
Follow Me!

THANK YOU!
If you have any questions in the meantime, please contact help@majestic.com
You have successfully registered for a Majestic Demo. A Customer Advisor will contact you shortly to schedule a suitable time to connect.