Keine unbegründeten Inhalte mehr. Nicht in diesem Blog. Hier kommt der Grund, warum Majestic neue Standards bei Blog-Inhalten in die Tat umsetzen wird und warum Unternehmen, die sich bemühen, als Teil ihrer Marktpositionierung eine Vordenkerrolle einzunehmen, dies auch tun sollten.

Wenn etwas bei Google eine Knowledge-Box erhält, ist es wahrscheinlich etwas wichtiges

Google verwendet Algorithmen, um zu verstehen, ob ein Inhalt gut geschrieben ist. Dies ist ein interessanter Screenshot, der zeigt, dass jemand bei Google (oder ein Algorithmus bei Google) auf sich genommen hat, ein Konstrukt um ein Konzept namens Flesch Reading Ease Score zu erschaffen:

 

Flesch Reading Ease Score in Google.
Flesch Reading Ease Score bei Google.

 

Diese Formel zeigt eine wissenschaftliche Methode, um das geschriebene Wort auf das Bildungsniveau des Lesers zu bringen. Es gibt mehrere Online-Tools, mit denen Sie eine beliebige Web-Seite sofort bewerten können. Hier ist eins und hier ist ein anderes (keine Zugehörigkeit zu Majestic). Das erstgenannte unterstellt, dass dieser Post von uns über Chrome und Firefox-Plugins leicht von einem 11- bis 12-Jährigen gelesen werden kann:

screenshot-2017-01-04-16-08-54

Das bedeutet, laut der Knowledge Box von Google ist es ein Wert irgendwo über 70. Aber ist das gut? Für manche Sachen im Internet ist das durchaus ein geeigneter Inhalt, aber kaum für einen Majestic Blog. Dieser Autor könnte mit seiner Veröffentlichung eine Belastung für die Marke Majestic dargestellt haben, weil das Publikum von Majestic hauptsächlich aus Erwachsenen bestehen sollte; normalerweise mit höherer Schulbildung und häufig einem Universitätsabschluss oder anstehendem Abschluss. Für die politisch Korrekten: Bildung soll hier nicht automatisch mit Intelligenz gleichgesetzt werden, aber ein Inhalt, der problemlos von 11- bis 12-Jährigen verstanden werden kann, könnte – im Majestic Blog – an Bevormundung grenzen.

Wenn Majestic danach strebt, ein Knowledge Leader und Vordenker zu sein, dann ist ein “Tonfall”, der 11- bis 12-Jährige anspricht, nicht gerade ideal für unsere Leser. Mit dieser erdenden Erkenntnis und dem praktischen Tool zum Testen von Inhalten, bevor sie veröffentlicht werden, können wir erwartete Standards definieren, die Majestic, so hoffe ich, bei jedem Blog-Post anstrebt. Wir sollten erstmal unsere englischen Versionen messen, da Englisch der Ausgangspunkt der meisten Inhalte ist. Wenn wir an diesem Punkt schon scheitern, könnte etwas in der Übersetzung verloren gehn.

Bei all diesen Vorschlägen für unseren Blog sind auch Sie recht herzlich eingeladen, unten zu kommentieren, ob der Standard dem entspricht, was Sie beim Lesen unseres Blogs erwarten oder ob Majestic diese Idealvorstellung überprüfen und ändern sollte. Beachten Sie ähnliche (aber vermutlich nicht ganz gleiche) Zielvorgaben für Ihre eigenen Inhalte.

Flesch Kincaid Reading Ease: idealerweise unter 60 und immer unter 70.

Einige Inhalte dieses Blogs könnten eine niedrige Punktzahl wie beispielsweise 30 anstreben, aber alles an Inhalten sollten an Erwachsene gerichtet werden. Wenn eine Website ein breites Publikum anspricht, dann könnten niedrigere Werte unangemessen sein, aber Majestic ist ein Business-to-Business-Angebot. Wenn das Lesen des Inhalts andererseits zu kompliziert wird, dann könnte eine Suchmaschine zu dem Schluss kommen, dass der Inhalt nicht für ein Massenpublikum wie das von Google geeignet ist. Es sei denn, ein Artikel visiert eine gute Platzierung bei Google Scholar an – für diesen Blog ist höchstwahrscheinlich eine Richtlinie von 45-65 geeignet.

Verwenden Sie Zitate zur Kompetenzsteigerung

Blogs werden tendenziell von Personen geschrieben, die ihre eigenen Interessen vertreten. Das ist grundsätzlich kein Problem, aber Majestic will keine Geschichten erzählen. Stattdessen ist es besser zu informieren und die Bildung zu erweitern, insbesondere in den Bereichen Online-Marketing und Link-Entwicklung. Dieser Autor hat das Glück, einen Executive MBA in seiner Freizeit zu machen und aus einer der ersten Vorlesungen nimmt man diese Botschaft mit nach Hause. Wenn Sie etwas Verbindliches schreiben wollen, dann sollten Sie besser die Quellen Ihrer Daten zitieren. Schauen Sie! Google hat zu dem Thema eine Knowledge Box, also muss es stimmen. (Die letzten vier Worte waren ein Scherz.)

 

screenshot-2017-01-04-16-48-52

 

Dies bedeutet nicht, dass jeder Post mit Verweisen im Harvard-Standard enden muss (obwohl MBAs darauf bestehen). Mit der Entwicklung eines erstaunlichen Konzepts … des Links … es ist sehr einfach, in Ihrer Arbeit auf etwas zu verweisen. Sie können auch Bilder verwenden, so wie es dieser Post tut, indem er die Knowledge Boxen von Google zitiert. Der Mehrheit der Posts innerhalb der SEO-Industrie mangelt es an Kompetenz, weil sie Inhalte des Links halber erstellen, den der Autor auf der Seite einfügt. Das Ziel sollte das genaue Gegenteil sein! Das Ziel sollte sein, Inhalte zu erstellen, die Links und Einbindung anlocken. Zum Glück haben Majestic-Nutzer einfachen Zugang zum Trust Flow (Link zum Video), der ein starker Indikator für Qualität und Verbindlichkeit ist. Eine Forschungsreihe von Majestic, die kurz vor Weihnachten durchgeführt wurde, zeigte, dass fast jede Web-Seite im Internet nicht link-verläßlich ist. Eine Konsequenz daraus war, dass wir über 400 Milliarden Subdomains aus unserem Index entfernt haben, wodurch unsere Speicheranforderungen um 50% gesenkt wurden und bisher hat uns niemand Rückmeldung gegeben, dass wir eine entfernt haben, die jemand tatsächlich identifizieren kann. Das waren quasi die Schlimmsten der Schlimmen. Aber zwischen absolutem Mist und etwas Außergewöhnlichem, liegt “normal”. Majestic hatte nie “normale” Ambitionen. Kompetenz erfordert seriöse Zitate, um Glaubwürdigkeit zu schaffen.

Daten sollten verwendet werden, um Beweise zu liefern

Vermutung sollte in unseren Blogs nur begrenzt an der Tagesordnung sein. Es ist schön und gut, eine Meinung zu äußern, aber es ist gehaltreicher, eine Hypothese zu testen. Eine Hypothese kann durch Zitate belegt werden, aber es gibt auch viele andere Möglichkeiten, um einen Standpunkt zu beweisen. Zum Beispiel, indem eine Null-Hypothese wie folgt widerlegt wird:

H(null) = Schrott-Inhalte kommen nie ins Ranking

Alles, was man braucht, um diese Theorie zu widerlegen, ist der Screenshot eines sehr spammigen Suchergebnisses. Sofern es eine kleine Debatte darüber gibt, dass der Ranking-Inhalt Schrott ist, beweist dies, dass Schrott-Inhalte ins Ranking kommen KÖNNEN.

 

 

(Hut ab Kevin Gibbons für das Beispiel)

Daten helfen, eine Geschichte zu erzählen und ihr einen Rahmen zu geben. Diese Tatsache ist für Majestic besonders nützlich, denn Majestic ist eine RIESIGE Quelle von Daten. Wenn die Daten dann auch von Majestic selbst stammen, ist das besonders ansprechend, aber solange die Datenquelle seriös ist, sind die Daten Majestics bester Freund, da wir erwarten würden, dass unsere Benutzer das auskosten und letztendlich Artikel zitieren, die qualitativ hochwertige Daten verwenden, um ihre Argumente zu stützen.

Reduzieren Sie das “Ich”. Es geht nicht um das “Ich”

Majestic ist ein Unternehmen. In dem Blog geht es nicht um ein lebendiges Wesen und daher sollte der Tonfall des Inhalts dies im Großen und Ganzen auch widerspiegeln. Der Tonfall Ihres eigenen Blogs kann sehr unterschiedlich sein, und das auch absichtlich, aber da es Majestic darum sich auf Tatsachen zu fokussieren, statt eine Meinung vorzutragen, ist es ein gutes Argument, dass Schreiben in der dritten Person objektiver ist. Da Objektivität ein Kernbereich der Ansprechhaltung von Majestic ist, macht es Sinn, die Inhalte so umzuschreiben, dass sie im Blog von Majestic – hauptsächlich – in der dritten Person gehalten sind.

Korrigieren Sie die Grammatik. SCHNELLSTMÖGLICH.

Das ist etwas, woran dieser Autor scheitert. Um die Wirkung von schlechtem Syntax, mangelhafter Rechtschreibung und grammatischen Fehlern zu minimieren, besitzt Majestic ein WordPress Plug-In, das eine redaktionelle Überarbeitung vor dem publik machen unterstützt. Ich gehe fest davon aus, dass in den Kommentaren Korrekturen an diesem Post vorgenommen werden – aber ich strebe an, dass es keine gibt. Niemand ist in allem perfekt und in einem Unternehmen mit mehr als einem Mitarbeiter gibt es kaum eine Ausrede für die Freigabe eines Schriftstücks, das nicht von einem Dritten innerhalb des Unternehmens auf Rechtschreibung geprüft und Korrektur gelesen wurde. Manchmal ist Eile der Knackpunkt. In diesem Fall kann kurzfristig Nachsicht geübt werden – dies schließt jedoch nicht das Korrekturlesen aus, nachdem der Inhalt publik gemacht wurde. Das ist das Schöne an der digitalen Welt … löschen ist jederzeit möglich.

Save

Save

Save

Save


THANK YOU!
If you have any questions in the meantime, please contact help@majestic.com
You have successfully registered for a Majestic Demo. A Customer Advisor will contact you shortly to schedule a suitable time to connect.